Das Projekt

Das Projekt

Das Digital Value Anwendungszentrum ist ein (EFRE-)Projekt der HTW Berlin.

 

Positionierung der HTW Berlin

  • Berlins größte Hochschule für angewandte Wissenschaften (dreizehntgrößte BRD)
  • 13.355 Studierende
  • 280 Professorinnen & Professoren (Voraussetzung: 5 Jahre Berufserfahrung) und 800 Lehrbeauftrage
  • 350 Beschäftigte in Technik, Service & Verwaltung

 

Auszeichnungen

  • Bundesweite Rankings der Studiengänge: Platz 3-5 BWL, Platz 2-6 Informatik, Platz 2-5 Wirtschaftsinformatik und Platz 2-5 Wirtschaftsingenieurwesen (Wirtschaftswoche)
  • Platz 11 von allen Universitäten und Fachhochschulen 2016 (University Employability Ranking)
  • Topplatzierungen bei den Studienbedingungen 2017 (CHE Ranking)

 

 

Praxisforschung und Projekte

  • Jährlich rund 160 breitgefächerte Drittmittelvorhaben mit Praxisunternehmen
  • Finanzierung durch öffentliche Förderpro-gramme und Auftragsforschung in Kooperation
  • Vor allem KMU ohne eigene Forschungs-kapazitäten profitieren vom Zugang zu den Wissensressourcen und interdisziplinären Forschungsteams

Kooperationen der HTW Berlin

  • Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Praxis durch das HTW Berlin eigene Kooperationszentrum Wissenschaft-Praxis
  • Beteiligung von Praxispartnern aus der Wirtschaft an Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Weltweit Beziehungen zu mehr als 140 Hochschulen, enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern

 

Projektfinanzierung durch EFRE

Das Projekt wird mit Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fond für Regionale Entwicklung) finanziert.

Das Projekt

Dauer

  • 3 Jahre Laufzeit bis 30.06.2019

In Kooperationen identifizierte Themen 

Grafik von Hartmann et al. (2017: 131).

Projekt-Skizze

Leitfrage

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf bestehende Wertschöpfungsprozesse aus und wie kann Digitalisierung zur Verbesserung der Wertschöpfungsprozesse genutzt werden?

Ziel

Schaffung einer Know-how Plattform sowie eines Diskussionsforums für Berliner KMU und Start-ups zur Digitalisierung.

  • Analyse des Digitalisierungsbedarfs von Unternehmensprozessen bei Berliner KMU
  • Aufzeigen von Verbesserungspotentialen und Formulierung von Empfehlungen für Berliner KMU
  • Informationsveranstaltungen, Workshops zum digitalen Reifegrad und der digitalen Agenda, Erstellung von Konzepten zur Digitalisierung sowie Business Cases / Pilotanwendungen / Prototypen
  • Möglichkeit zur kostenfreien Teilnahme an Tagesworkshops
  • 2 Mio. Euro Projektbudget